Unser Konzept

Wir legen großen Wert auf das freie Spiel der Kinder, sie wählen ihr Spielzeug und ihre Spielpartner selbst aus. Wir bieten uns als Spielpartner an und geben Spielimpulse, die die Kinder gerne aufgreifen.
Gezielte Angebote gibt es situationsorientiert in Form von jahreszeitlich bestimmten Bastel- (Vögel, Blumen, Drachen, Schneemänner) und Backangeboten (Osterlämmer, Weckmännchen, Weihnachtsplätzchen), Pflanzen aussäen, Singkreis, Bewegungsangeboten (kleine Bewegungsbaustelle aufbauen – mit Pylonen und Stäben, Ringen, Kriechtunnel).

Da wir max. 9 Kinder betreuen können, wird die Gruppe zeitweise auch mal räumlich getrennt. Das heißt, dass sich jede von uns, meistens mit den „eigenen“ Kindern, in einem Bereich aufhält und dort gespielt wird.                                                                                                                                              Oder wir können wir die Gruppe auch nach dem Alter trennen, d.h. eine spielt mit den „Großen“ ein Tischspiel oder malt mit ihnen und die andere kümmert sich um die „Kleinen“.

Erfahren Sie mehr über:

unsere Grundsätze

Beobachten & Dokumentieren

Aufnahmevoraussetzungen

Eingewöhnung